Interview mit Marvin Sylla

Interview mit Marvin Sylla

 

Die „Jungen Journalisten“(DJJ) führten am 14.01.2020 ein kleines Interview mit Marvin Sylla, dem FSJler am FGO.

 

 

Frage:  Wie sind Sie dazu gekommen, FSJler zu werden ?

Antwort:  Es ist eine Art Schnupperkurs, um mal zu gucken, ob der Lehrerjob etwas für mich ist.

Frage:  Wie alt sind Sie?

Antwort:  Ich bin 18 Jahre alt.

Frage:  Woher kommen Sie ?

Antwort:  Ich komme aus Badersleben.

Frage:  Macht es Ihnen Spaß, hier zu arbeiten ?

Antwort:  Ja, es macht mir Spaß.

Frage:  Was gefällt Ihnen am meisten an Ihrer Arbeit ?

Antwort:  Die Zusammenarbeit mit den Kindern gefällt mir am meisten.

Frage:   Wie verstehen Sie sich mit den Schülern ?

Antwort: Mit den meisten Schülern verstehe ich mich gut.

Frage:  Wie verstehen Sie sich mit den Lehrern ?

Antwort:  Ich verstehe mich mit den Lehrern sehr gut, weil ich selber FGOler war.

Frage:  Können Sie sich vorstellen ein Lehrer zu werden ?

Antwort:  Ja, ich könnte mir vorstellen, Lehrer zu werden, aber eher in

Grundschulrichtung.

Frage:  Ist Lehrer Ihr Traumjob ?

Antwort:  Nein, mein Traumjob wäre Fußballer, wenn ich nicht schon so alt

wäre.(Lacht)

Frage:  Warum wollten Sie FSJler am FGO werden ?

Antwort:  Ich wollte FSJler werden, weil ich selbst FGOler war und  auch mal vor

einer Klasse stehen wollte.

Frage: Was müssen Sie alles machen in ihrem Job ?

Antwort:  Größtenteils bin eine Aufsicht im SOL-Unterricht, ich bin auch als

Vertretungslehrer da und leite die Lego-AG. Dienstags und freitags betreue

ich das Lern-Büro für die Klassen 5 und 6.

Frage:  Was machen Sie in Ihrer Freizeit ?

Antwort:  Ich mache Sport, meistenteils  spiele ich Fußball.

Frage:  Sind Sie in einem Verein, und wenn ja wo ?

Antwort:  Ja, ich bin in einem Verein, hier in Osterwieck.

 

Die „Jungen Journalisten“ bedanken sich für das Interview.👍👍👍